Zum Inhalt springen

wer wir sind

Seit 2011 setzt sich der gemeinnützige Verein „World Garden Mongolia“ für den Erhalt und die Mehrung von Wäldern ein und engagiert sich damit aktiv für den Natur-, Umwelt- und Klimaschutz. Wir sind begeistert von der Natur und im besonderen Maße von den Funktionen der Bäume und Wälder. Sie besitzen unter anderem die Fähigkeiten:

  • Wasser zu filtern (Pilze und zahlreiche Mikroorganismen im Waldboden sorgen für eine natürliche, „biologische“ Aufbereitung des Wassers, sodass das Grundwasser unterhalb des Waldbodens meist ohne kostspielige Reinigung als Trinkwasser genutzt werden kann)
  • Wasser zu speichern (Bäume und Bodenpflanzen sowie das unbearbeitete Bodengefüge halten Niederschlagswasser zurück und sorgen für eine natürliche Vorratshaltung, in den oberen 10 cm des Waldbodens, also der humusreichen Schicht, werden bis zu 50 Liter Niederschlagswasser pro Quadratmeter gespeichert, ein Hektar Wald hält – wie ein Schwamm bis zu zwei Millionen Liter Wasser zurück)
  • Kohlenstoff (CO, CO2) zu speichern und Sauerstoff (O2) zu produzieren (und damit für saubere Luft zu sorgen)
  • einen Lebensraum für Tiere und Pflanzen zu gewährleisten (damit tragen Sie in einem hohen Maße zur Biodiversität der Region bei)
  • Holz als nachwachsenden – theoretisch unendlich verfügbaren – Rohstoff bereit zu stellen
  • Bodendegradation und damit Wüstenbildung vorzubeugen
  • als Erholungs- und Freizeitort dem Menschen auch psychisch und physiognomisch dienlich zu sein

Einige dieser Leistungen werden auch Ökosystemleistungen genannt und sind lebensnotwendig für die menschliche Existenz. Daher sieht sich der gemeinnützige Verein stark gemeinwohlorientiert bzw. gemeinnützig. Obwohl dem Verein World Garden Mongolia bewusst ist, dass es sich bei der Zielstellung – dem Aufbau des Waldes – bzw. die Bereitstellung von Wäldern um ein öffentliches Gut bzw.  um ein meritorisches Gut (im Sinne der Theorie von Richard A. Musgrave) handelt und damit stark die Aufgaben des mongolischen Staates betroffen sind, sehen wir in unserer Arbeit eine Wertvolle Unterstützung des staatlichen Sektors sowie Erhöhung der ökologischen Funktionen der verfügbaren Naturfläche. Wir wollen Wälder erschaffen in denen sich jeder Mensch frei aufhalten und die Natur genießen kann. Ob durch das trinken von frischem, klarem, sauberen Grundwasser, dem einatmen besonders wohltuender Waldluft oder der Bewegung zwischen beeindruckenden Bäumen.

Unsere Vision
World Garden Mongolia (WGM) hat die Vision einer Welt, in der alle Verantwortung für sich selbst und Ihre natürlichen Lebensgrundlagen (wie saubere Luft zum Atmen, reines Wasser zum Trinken und intakte Böden zur Nahrungsmittelproduktion) übernehmen.
Jeder ist somit für seine Taten und seine eigene (Lebens-) Situation selbst verantwortlich.
Wir zeigen nicht mit dem Finger auf andere (wie bspw. die Regierung, private Unternehmen, …) und behaupten, dass ist Ihre oder jene Schuld. Wir nehmen unser Leben in die eigene Hand und arbeiten hart an einer Verbesserung. Durch das Angebot von WGM – insbesondere den Erhalt und die Mehrung von Wäldern – ist es jedem Menschen auf einfache Art und Weise möglich, dieser Eigenverantwortung gerecht zu werden.

Wir wollen eine Welt schaffen in der jeder Mensch:
– egal ob In- oder Ausländer, ob dick oder dünn, ob klug oder dumm, ob reich oder arm, ob sauber oder schmutzig, ob hell oder dunkelhäutig, ob hässlich oder schön –
seinen Beitrag zu einem intakten Ökosystem leisten kann.

Unsere Mission
WGM schafft messbar neue Bäume und Wälder und erhält so lebenswichtige Ökosystemleistungen. Die Beteiligung der lokalen Bevölkerung und der Touristen sichert den langfristigen Erfolg der Projekte.
Nur 9,6% des Territoriums der Mongolei sind von Wäldern bedeckt. Unser Ziel ist es daher, die Menge an Wäldern in der Mongolei zu erhöhen indem wir den baumstumpfbedeckten Bayanzurkh Khairkhan Berg in Ulaanbaatar – ein Schutzgebiet in der Nähe des Tuul-Flusses – wieder aufzuforsten und dafür Bäume in der Form von fünf Kontinenten pflanzen. Dieses Projekt wird mit Hilfe der Mongolen und der internationalen Gemeinschaft umgesetzt.
Als Ergebnis des Projekts wird jeder seinen eigenen Baum haben. Die Familie wird in der Lage sein, sich um diese Bäume zu kümmern und Bäume für ihre Kinder zu pflanzen.

 

Unser Team

Erdenechuluun Dulamjav (Дуламжавын Эрдэнэчулуун)

Funktion: Vereinsgründer und Vorstand
Leitung der Vereinssitzungen, strategische Entscheidungen, Vereinsentwicklung, Kassenwart

Bevor Erdenechuluun Dulamjav 2011 den Verein WGM ins Leben ruf, war er als Mitarbeiter in verschiedenen mittelständischen Unternehmen tätig. Ab 2011 widmete er sich ausschließlich der Geschäftsführung und den Vorstandsvorsitz des Vereins. Bäume und Wälder sind seine Passion, der er auch im Rahmen seiner binationalen Lebensweise sowohl in Deutschland als auch in der Mongolei nachgeht.

Sein Motto: „Ein einfacher Mann, kein einfaches Ziel“

 

 

Manfred Vesper (Манфред Веспер)

Funktion: Berater, Fachmann der Forstwirtschaft

Manfred Vesper ist aus Deutschland über seinen beruflichen Hintergrund zu dem Verein „World Garden Mongolia“ dazu gestoßen. Er absolvierte eine Fostausbildung in Niedersachsen (Delligsen) und graduierte daraufhin durch absolvieren der Revierförsterprüfung zum Dipl.-Forst-Ing.. Im Anschluss erfolgte seine Berufsausübung u.a. als Stadtförster beim Stadtforstamt Lübeck, als Leiter des Betriebshofes Ritzerau sowie als Leiter der Försterei Wesloe und des Holzhofes Wesloe. Ab 1991 erfolgten jährliche Aufenthalte mit forstlichen und sozialen Tätigkeiten als Kurzzeitexperte in der Mongolei. Die Erstellung zahlreicher bildungsspezifischer Unterlagen in mongolischer Sprache wie bspw. rd. 50 Tafeln der Reihe „Bäume und Sträucher der Mongolei“ prägten seine Schaffenskunst. Weiter noch verhalf er, durch die Betreuung von mongolischen Delegationen in Deutschland der binationalen Partnerschaft zu einem professionellen, kooperativen und sogar freundschaftlichen Umgang. Dem Verein „World Garden Mongolia“ steht Manfred Vesper als wertvolles Vereinsmitglied mit seiner Fachexpertise zur Verfügung.

 

Khatanbaatar Dashbat (Дашбатын Хатанбаатар)

Funktion: Berater für wirtschaftliche, technische, soziale und ökologische Zusammenhänge

Von 2004 bis 2008 absolvierte Herr Khatanbaatar Dashbat das Studium der Forstwirtschaft an der nationalen Universität der Mongolei. Im Anschluss folgte von 2008 bis 2010 die praktische Berufszeit als Forstingenieur am Forschungszentrum für Waldwasserexploration des Ministeriums für Natur, Umwelt und Tourismus in Ulaan Bator. Ab 2011 erfolgte dann die Berufstätigkeit als Vermessungsingenieur bei der Firma Grand Forst LLC. Zurzeit studiert Herr Khatanbaatar Dashbatals am Institut für Waldökologie der Österreichischen Landwirtschaftsschule (BOKU) in einem anspruchsvollen Masterprogramm. Er steht dem Verein World Garden Mongolia als Berater für alle wirtschaftlichen, technischen, sozialen und ökologischen Fragestellungen hilfsbereit zur Seite.

 

Tseren Tuvshinjargal (Түвшинжаргалын Цэрэн)

Funktion: Eventmanagement, Gruppenführung der Spender, Paten und Sponsoren, weiterführende und übergreifende Vereinsaktivitäten

Tseren Tuvshinjargal hat einen akademischen Bildungshintergrund. Sie absolvierte sowohl Ihr Bachelorstudium in Philosophie und Politikwissenschaft an der Mongolischen Universität für Bildung als auch Ihr Master Studium in öffentlicher Verwaltung an der Zasagt Khan Universität mit Auszeichnung. Neben verschiedenen Weiterbildungen die im Anschluss daran folgten, setzt Sie sich aktiv für soziale Arbeit ein. So war Sie beispielsweise in den Jahren 2018 bis 2019 „Schulungs- und Entwicklungsbeauftragter“ bei der Sky Resort LLC und übernimmt die Geschäftsführung der NGO „Ongi River Movement“, welche sich dafür einsetzt den Wasserbestand im Ongifluss – der die Gobiregion mit Wasser versorgt – wiederherzustellen. Im World Garden Mongolia ist Sie die „gute Seele“ und übernimmt gewissenhaft und sorgfältig alle anstehenden Herausforderungen mit Begeisterung und viel Tatkraft.

 

Bazarvaani Batmunkh

Funktion: Organisator vor Ort, Begleitung und Erklärung des Projekts gegenüber Besuchergruppen

Bazarvaani Batmunkh studiert Maschienenbau an der Technischen Universität in Ulaan Bator. Er ist außerdem Tätig im Unternehmen Green Drill LLC, welches für alle Arten von Erdbohrungen – beispielsweise für das Einsetzen von Jungbäumen oder die korrekte Einpassung von Zaunpfählen – Dienstleistungen anbietet. Im World Garden Mongolia übernimmt Bazarvaani Batmunkh sowohl vor Ort am Bayanzurkh Berg die Organisation der Aufforstungsaktivitäten als auch die Vorstellung und Erklärung des Aufforstungsprojekts gegenüber Besuchergruppen.

 

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

impressum-legal-disclosure privacy disclaimer contact