Zum Inhalt springen

Buchübersetzung: „Die verbotene Reise“

„Die verbotene Reise“, ein Buch des deutschen Autors Peter Wensierski, welche die reale Geschichte des ehemaligen DDR Bürgers Jens Kießling aufgreift wurde durch die Anstrengungen des Vereinsvorstands Dulamjav Erdenechuluun in Zusammenarbeit mit der Deutschen Botschaft Ulan Bator zum 30 jährigen Jubiläum des Mauerfalls ins mongolische Übersetzt. Das Buch handelt von der Flucht Jens Kießlings über die Ostdeutsche Grenze der DDR durch die ehemaligen Ostblock-Länder über Russland, die Mongolei, China und vielen weiteren Ländern bis nach Westdeutschland. Nun steht es auch im mongolischen Handel beispielsweise auf monsudar.mn bzw. internom.mn für 19.900 MNT (rd. 6.60 €, 7,79 USD) zur Verfügung.

In den Jahren 2014 und 2015 wurden mehrere Ausstellungen in Deutschland, welche die damaligen Fotos von Jens Kießlings beschwerlichen Reise zeigten realisiert. Der World Garden Mongolia verfolgt die Idee in naher Zukunft eine neue Ausstellung zu organisieren, welche Fotos von damals mit heutigen vergleicht und Zusammenhänge zum Umwelt-, Natur- und Klimaschutz aufzeigen möchte. Ebenfalls in Planung befindet sich der Ansatz, aus dem Buch „Die verbotene Reise“ eine Reportage oder einen Dokumentarfilm produzieren zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

impressum-legal-disclosure privacy disclaimer contact